• Elites turning a blind eye to social inequality
    Dezember 23, ZEIT ONLINE

    Germany’s widespread social inequality is real – but politicians are still in denial.
  • Armut gefährdet die Demokratie
    17. März, ZEIT ONLINE

    Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist niedrig. Aber viele sind von Armut bedroht, obwohl sie eine Stelle haben – besonders Frauen. Die Politik ignoriert das.
  • America First, But Germany Second
    March 16, Foreign Policy

    If Trump wants a Europe that takes care of its own needs, he needs a strong partner in Berlin.
  • Kommentar zu Zinserhöhung der US-Notenbank Fed
    15. März

    Die Entscheidung für eine Zinserhöhung der Federal Reserve war überfällig.
  • Statement zur EZB-Ratssitzung
    9. März

    Die EZB tut gut daran, ihre Politik auf die mittelfristige Preisstabilität auszurichten und nicht auf kurzfristige Preisschwankungen zu reagieren.
  • Germany’s Misunderstood Trade Surplus
    March 7, Project Syndicate

    The three fallacies of Germany's trade surplus: it's not exports, nor Euro, but investment gap.
  • Statement zu Arbeitsmarkt-Reformvorschlägen
    6. März

    Eine fehlende Qualifizierung ist die wichtigste Ursache für die Arbeitslosigkeit und die hohe Einkommensungleichheit in Deutschland heute.
  • Wer arm ist, wird noch ärmer
    03. März, ZEIT ONLINE

    Noch mehr Deutsche als bislang sind von Armut bedroht. Ausgerechnet ihnen hören Politiker immer weniger zu. Der Trend verselbstständigt sich und bedroht die Demokratie.
  • A German debate over the future of Europe is long overdue
    February 28, Financial Times

    The emergence of Martin Schulz as the centre-left Social Democrats’ (SPD) candidate for chancellor has fundamentally altered the dynamics of German politics.
  • Statement zur Verbraucherpreis-Entwicklung
    1. März

    Statement zu den heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Verbraucherpreisen im Februar 2017