• Aufschwung, aber nicht für alle
    12. Mai, ZEIT ONLINE

    Die Wirtschaft in Deutschland wächst und wächst, doch die Lohnentwicklung hinkt hinterher. Woran liegt es, dass für Unternehmer ein größeres Stück vom Kuchen bleibt?
  • Statement zur Wahl von Emmanuel Macron zum Präsidenten Frankreichs
    8. Mai

    Europa braucht eine starke deutsch-französische Partnerschaft.
  • Das Grundeinkommen macht nicht frei
    28 April, ZEIT ONLINE

    Bekäme jeder Bürger monatlich eine feste Summe vom Staat, unser Land würde nicht gerechter noch liberaler. Im Gegenteil: Die Spaltung der Gesellschaft würde zementiert.
  • Statement zur EZB-Ratssitzung am 27. April 2017
    27. April
  • Statement zum Ergebnis des ersten Wahlgangs der französischen Präsidentschaftswahl
    24. April
  • Gleiche Chancen für alle statt Grundeinkommen
    14. April, ZEIT ONLINE

    Das bedingungslose Grundeinkommen ist hip – doch es würde dem Staat nur helfen, sich weiter aus der Verantwortung für Schwache freizukaufen. Wir brauchen andere Lösungen.
  • Zufrieden und unzufrieden zugleich
    6. April, faz.net

    Nie waren die Deutschen zufriedener mit ihrem eigenen Leben. Gleichzeitig gibt es eine tiefe Unzufriedenheit mit dem Zustand der Gesellschaft.
  • Frankreichs Selbstmitleid ist übertrieben
    5. April

    Die Präsidentschaftswahl in Frankreich ist so wichtig wie kaum eine seit 1945. Das Land befindet sich in einer mentalen Depression. Doch die ist genauso übertrieben wie Deutschlands Selbstüberschätzung.
  • Man muss nicht nehmen, um zu geben
    31. März, ZEIT ONLINE

    Die politischen Lager geraten immer tiefer in den Streit um Verteilungsfragen. Darum sollte es in der Debatte um soziale Ungleichheit nicht gehen, es zählt etwas anderes.
  • Statement zum Brexit
    29. März

    Ich erwarte keine kurzfristigen Verwerfungen auf den Finanzmärkten oder in der europäischen Wirtschaft durch den Beginn der Austrittsverhandlungen Großbritanniens mit der EU.