Uncategorized

Statement: Richard Thaler ist ein würdiger Gewinner des Nobelpreises für Ökonomie

Richard Thaler ist ein würdiger Gewinner des Nobelpreises für Ökonomie. Die Auszeichnung für einen Wissenschaftler der Verhaltensökonomie unterstreicht den großen Fortschritt der Wirtschaftswissenschaften in den vergangenen Jahren. Thalers Forschung zeigt, wieso Menschen nicht rein individualistisch und materiell denken und handeln, sondern sich als Teil der Gesellschaft verstehen. Thalers Forschung unterstreicht, wieso menschliche Emotionen – wie Gefühle zu Fairness, Altruismus, Risikoaversion aber auch Bedauern – das Handeln häufig bestimmen.

Thalers Forschung beruht auf empirischen Studien, die auch von der Politik immer häufiger genutzt werden. So hat auch das Bundeskanzleramt in den vergangenen Jahren Experten zum Thema „Nudging“ rekrutiert – ein Begriff der von Richard Thaler mitgeprägt wurde – um das Verhalten von Bürgerinnen und Bürger nicht nur besser zu verstehen, sondern auch beeinflussen zu können. Die Auszeichnung Richard Thalers ist eine kluge Wahl des Nobelpreiskomitees. Sie sollte auch den Wirtschaftswissenschaften in Deutschland als Signal dienen, sich von orthodoxen und rein theoretischen Arbeiten zu verabschieden und mehr Wert auf empirisch belastbare Ansätze zu legen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.