Europa EZB Geld- und Finanzmärkte Geldpolitik Makroökonomik Wirtschaftspolitik

Die Zeit zum Handeln wird knapp!

Dieser Kommentar erschien erstmals im Focus vom 12. April 2014.

Eine Deflation ist tückisch: Wenn sie sich zeigt, ist es oft schon zu spät. Deshalb muss die Zentralbank jetzt energisch gegensteuern

Wenn Ihnen die Wettervorhersage eine 20-prozentige Wahrscheinlichkeit für Regen vorhersagt, wird dies Ihr Verhalten kaum beeinflussen. Regen ist weder schlimm noch ungewöhnlich, und man kann sich leicht darauf einstellen. Ganz anders würden Sie sich jedoch verhalten, wenn Ihnen jemand glaubwürdig vorhersagt, dass Sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent … [weiterlesen]

Weiterlesen
Europa Geld- und Finanzmärkte

The ECB must open itself up

Published in Financial Times (10th of June 2013)

On Tuesday, the conflict between the European Central Bank and the Bundesbank will turn into a showdown before the German constitutional court on the legality of eurozone policy decisions. No matter how the court eventually rules, the case is straining a difficult relationship. It is time to defuse this eurozone time bomb. As one of 17 national central banks, the Bundesbank is part of the eurosystem headed by the ECB. The current … [weiterlesen]

Weiterlesen
Europa Geld- und Finanzmärkte

Ein Plädoyer für den Euro

Ein Gastbeitrag von Clemens Fuest, Hans Peter Grüner, Michael Hüther und Jörg Rocholl und mir in der Süddeutschen Zeitung vom 01.06.2013.

Die Europäische Währungsunion ist auch nach drei Jahren intensiven Krisenmanagements weiter in einer schwierigen Situation: Die Anpassungsleistungen in der Eurozone sind eindrucksvoll, doch die notwendigen Reformen sind längst nicht erledigt. Die gesamtwirtschaftliche Lage in den Krisenländern ist insbesondere infolge der hohen Arbeitslosigkeit kritisch, politisch ist die Situation labil. Mit der wirtschaftlichen Schwäche Frankreichs sind weitere Schwierigkeiten angelegt, … [weiterlesen]

Weiterlesen