EZB Geld- und Finanzmärkte Geldpolitik Makroökonomik Wirtschaftspolitik

EZB lockert Geldpolitik – Märkte dennoch enttäuscht

Statement zu den Beschlüssen des EZB-Rats vom 03.12.2015

Die Europäische Zentralbank hat ihre Geldpolitik weiter deutlich gelockert, die Märkte aber dennoch enttäuscht, denn sie hatte zuvor eine noch stärkere Ausweitung versprochen. In den vergangenen Jahren hat die EZB die Märkte fast immer mit einer Geldpolitik überrascht, die expansiver war als erwartet.… [weiterlesen]

Weiterlesen
EZB Geld- und Finanzmärkte Geldpolitik

Prognosen der EZB zu Wachstum und Inflation sind sehr optimistisch – Risiken für Eurozone bleiben hoch

zu den Ergebnissen der Sitzung des EZB-Rats vom 5. März 2015:

Sowohl die neuen Prognosen der Europäischen Zentralbank für das Wirtschaftswachstum als auch für die Rückkehr zur Preisstabilität sind sehr optimistisch. Ihnen liegt eine wohl zu optimistische Annahme für den Erfolg des Anleihenkaufprogramms zugrunde.

Der schwache Euro und das Absinken der Zinsen auf Staatsanleihen in den vergangenen Monaten sind zu einem großen Teil das Resultat der hohen Erwartungen an das Anleihenkaufprogramm. Es ist jedoch nicht damit zu rechnen, dass das … [weiterlesen]

Weiterlesen
EZB Geld- und Finanzmärkte

Quantitative Lockerung der EZB: Ein notwendiger Schritt zu einem gemeinsamen Ziel

Der Gastbeitrag ist in der Neuen Zürcher Zeitung  (NZZ) am 24.01.2015 im Rahmen einer Pro-Contra-Debatte „Die EZB öffnet die Geldschleusen“ erschienen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich mit ihrem Anleihekaufprogramm zu einer mutigen Entscheidung durchgerungen. Die Entscheidung wurde mit grosser Mehrheit im Zentralbankrat beschlossen, und sie ist auf grosse Zustimmung in fast allen Ländern Europas und weltweit gestossen. Nur in Deutschland wird die Kritik an der EZB immer intensiver. Eine rationalere Debatte über die EZB ist erforderlich, denn die emotionale … [weiterlesen]

Weiterlesen